Hart am Abgrund

Tepui: Tafelberg und Göttersitz. Von hier stürzt der welthöchste Wasserfall. Von hier wollen 15 Abenteurer springen, fallen und ihre Fallschirme öffnen. So der Plan. Als ein Gewitter aufzieht, sitzen wir oben fest. Der Blitz schlägt neben uns ein. Wir hatten Glück. Und am Ende einen Filmpreis. Nicht alle Basejumper kamen so gut davon. [ZDF]

Cannonball Run

So was Verrücktes gibt‘s nur in Australien: Autorennen für jedermann. Im regulären Verkehr! 4000 km vom tropischen Norden zum Ayers Rock. 140 Möchtegern-Rennfahrer aus aller Welt mit Ferrari, Muscle Cars und Oldtimern. Schräge Typen, Reiche und Schöne. Alles fröhlich, bis das Schicksal zuschlägt. [ZDF/arte]

Todesfalle Ayers Rock

Terra X: 1845 gelingt die erste Überland Expedition in Australien. Der deutsche Forscher Ludwig Leichhardt wird gefeiert wie ein Held. Auf der nächsten Expedition verschwindet er spurlos. Wochenlang wandeln wir auf seinen Spuren durch Wildnis und Wüste. Mit Offroader und GPS, statt Pferd und Sextant. Immer noch Abenteuer pur. [ZDF/arte]

Sprung ins ewige Eis

50 Skydiver wollen einen Stern über dem Nordpol bilden. Training in Sibirien. Minus 60°C: Brillen vereisen, Blindflug. Die Formation misslingt, Nerven liegen blank. Auch Kameraarbeit ist mühsam mit 3 Paar Handschuhen. Wir brechen als Vorhut mit altersschwachen Hubschraubern auf zum Nordpol. Das Wetter läßt uns nur ein kleines Zeitfenster und eine einzige Chance. [ZDF]

Wüstendurst

Der Fotograf Michael Martin am Arbeitsplatz: Wüste Ténéré. Normal fährt er alleine, ohne Satellitentelefon. Jetzt sind wir dabei, auch ohne Telefon. Wochen ohne Lärm, ohne Nachrichten, ohne Werbung, ohne Dusche. Der Schlafsack müffelt, die Haare sind fettig. Sylvester im Niger mit geschmuggeltem Whisky und abgestandenem Wasser unter atemberaubendem Sternenhimmel. Unvergesslich! [ZDF]

Reich der Krokodile

3 Uhr nachts. Dröhnender Lärm. Der Zyklon tobt. Stromausfall. Morgens verknitterte Gesichter, verwüstete Wälder, kaputte Dächer, immer noch kein Strom. Aufräumarbeiten statt Dreharbeiten. Studiodrehs sind vorhersehbarer. Der Film über den Kakadu National Park und seine Ureinwohner wird trotzdem toll. Und gewinnt einen TV-Preis. [ZDF/arte]

Der Schrei der Vergessenen

In den USA entdeckt Anna eine verlassene Irrenanstalt. Jahre der künstlerischen Auseinandersetzung folgen. Am Ende soll das riesige Gebäude das Magnifikat von Bach singen. Ein Denkmal für Helfer und Opfer. Mit 26 Jahren sucht Anna für das Projekt 500.000$ und Hunderte Lautsprecher. Wir suchen mit ihr. Deutscher Kamerapreis, Nominierung. [KINO/3Sat]

Die Wende am Kap

Am Kap der guten Hoffnung schieben weiße Herren eine ruhige Kugel beim Rasenkegeln. Von Machtwechsel hier keine Spur. Aber der Umbruch läuft. Weiße Golfer trainieren schwarzen Nachwuchs. Die Rugby-WM, erste Großveranstaltung nach Ende der Apartheid, vereint die Nation in Euphorie. Es bleiben: Unsere Hoffnung, mitgebrachter Wein und ein Filmpreis. [ZDF]

Crocodile Dundee

Ross fesselt ein 5 Meter Krokodil. Der Kampf mit Reptilien ist sein Alltag. Bei Croc Alarm muss der australische Ranger das artengeschützte Tier lebend fangen. Und wir dachten, wir hätten einen aufregenden Job! Schädlingsbekämpfung gehört auch zu Ross‘ Arbeit. Nicht mit Sprühdose, sondern mit Heli und Halbautomatik. Sonst zerstören eingeführte Tiere das fragile Ökosystem. [ZDF]

Land der Million Elefanten

Nach einem Jahr Hartnäckigkeit bekommen wir die Einreisegenehmigung. Als erstes deutsches Team nach dem Vietnamkrieg betreten wir das völlig unbekannte Laos. Eine abenteuerliche Reise durch die Heimat von Glücksrittern, Elefantenführern, Opiumrauchern und Geisterbeschwörern. Unzählige Bombenkrater säumen unseren Weg. Zeugen des geheimen Teils des Vietnamkriegs. [BR]

ZDF Apropos

Mit seinem eigenen ZDF Sendeformat Apropos hat Hännes Gally Olympische Spiele und Weltmeisterschaften begleitet. Aus sehr eigenwilligen Blickwinkeln und mit unverwechselbarer Handschrift. Die satirische Kolumne wurde 5 Mal ausgezeichnet, hat narzisstische Funktionäre geärgert und dem Fernsehrat zu schaffen gemacht.